• Blog: Die Liebe - 05.11.2018

    Warum es so schwer ist, sich auf jemanden einzulassen – Vertrauen vs. Erfahrungen.

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal darum wie schwer es ist sich auf jemanden einzulassen. Am Anfang sind da die schönen und unvergesslichen Momente, in denen Leidenschaft alles übernimmt und der Verstand keine Rolle spielt. Jede Sekunde wird der andere verschlungen und jeder Moment wird ausgenutzt um nichts zu verpassen, was zwischen zwei Menschen passiert die sich ineinander verknallt haben. Zu diesem Zeitpunkt spielt es keine Rolle, wo man herkommt, hin will, welche Religion man praktiziert oder welche Angewohnheiten man hat.
    Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, dass man an seiner Stelle lügen würde. Henry Louis Mencken Es zählt der Moment. Doch warum kann das nicht immer so bleiben? Warum schaltet s...
  • Blog: Die Liebe - 18.04.2018

    Es ist was es ist, sagt die Liebe. Was es ist, sagt der Verstand. – Warum es einen tiefen Sinn haben kann den anderen nicht zu vergessen.

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal um diesen einen Menschen im Leben, der einen nicht loslässt und den man einfach nicht vergessen kann. Es ist diese eine Person, die schon jetzt dein Leben verändert hat, ohne das du es vielleicht schon weißt, eventuell aber bereits getan hat. Wenn man Glück hat ist es einer, wenn man extrem viel Glück hat, vielleicht auch einer mehr und wer weiß und du wirst es für jemanden sein oder bist es sogar schon.
    Es ist diese Sehnsucht, nach einem Gefühl, dass dich mit jemandem verbindet, dass du nicht vergisst. Manchmal in deinen Träumen, wenn du dich alleine fühlst oder wenn du an die unvergesslichen Momente in deinem Leben denkst und sie dir genau jetzt zurückwünschst. Für den einen war das die Juge...
  • Blog: Die Liebe - 14.03.2018

    Wirkliche Liebe ist bedingungslos - Warum wir erst loslassen müssen um zu fühlen wonach wir uns sehnen.

    Ja, ich weiß. Es ist schon über ein Jahr vergangen seit meinem letzten Blogartikel. Ehrlich gesagt wusste ich nicht worüber ich schreiben sollte. Es war alles erzählt und geschrieben was mich noch bis vor einiger Zeit beschäftigte. Ich habe in den letzten zwei Jahren so viel erlebt, dass es in keine drei Bände passt. Auch jetzt sehe ich die Welt durch vollkommen andere Augen und bin mir nicht sicher, was am Ende dieses Artikels stehen wird oder auf was ich eigentlich hinauswollte. Vor einem Jahr habe ich deshalb aufgehört zu schreiben, weil ich dachte das das mein Anspruch sein müsste. Doch mittlerweile haben sich meine Ansichten verschoben und der Druck etwas perfekt und für jeden verständlich zu machen ist wie verschwunden. Ich bin an einem Punkt in meinem Leben angelangt, an dem alles anfängt. Wie ein leeres Blatt Papier fange ich gerade an das zu finden, was ich die letzten 31 Jahre gesucht habe. Ich schreibe nun die ersten Zeilen meines neuen Lebens.
    Tja und wenn es eines gibt, was mich derzeit sehr beschäftigt, dann das Thema Liebe (wem geht es nicht so?). Liebe ist ein großes Wort und ich selbst habe es viel zu oft, zu verschwenderisch, leichtsinnig und naiv benutzt. Ich war eine von vielen, die „Ich liebe dich“ bereits gesagt ha...
  • Blog: Die Liebe - 27.06.2016

    Liebe – Respekt und Interesse für die Bedürfnisse und Ansichten des anderen!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal um die Liebe. Vielmehr noch um den Trugschluss, dass es Liebe ohne Interesse über die Bedürfnisse und Ansichten, als auch Respekt gegenüber dem Partner geht und möglich ist. Was ist es genau, was wir lieben, wenn wir lieben? Die Vorstellung einer Verbindung oder Beziehung und wie man sich darin zu verhalten oder zu fühlen hat? Ist es eine Erwartungshaltung an das Verhalten des anderen uns gegenüber? Ist Liebe für einen anderen Menschen ein Handel bzw. ein geben und nehmen? Was ist Liebe?
    Hier gilt es erstmal Beziehung und Liebe zu unterscheiden. Unabhängig davon ob wir von den Verbindungen unter Partnern, Geschwistern, Eltern oder Freunden sprechen, sind Liebe und Beziehung zwei verschiedene Dinge. Denn sowohl das eine als auch das andere funktioniert unabhängig voneinander, i...
  • Blog: Die Liebe - 25.05.2016

    Warum Ehrlichkeit in der Beziehung so wichtig ist – Und warum man sich auch die hässlichen Dinge sagen darf!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal um Ehrlichkeit innerhalb einer Beziehung. Viel mehr aber noch um die Schwierigkeit die absolut wahren und reinen Gedanken mit dem Partner zu teilen.
    Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat. Matthias Claudius Wenn wir jemanden aufrichtig lieben und alles richtig machen wollen, fällt es uns am Anfang einer Beziehung noch relativ leicht immer ehrlich zu s...
  • Blog: Die Liebe - 19.05.2016

    Die Angst Jemanden zu verlieren. – Warum sie wichtig ist, wenn man aufrichtig liebt.

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen geht es diesmal um die Angst einen geliebten Menschen zu verlieren und darum dieses Gefühl zuzulassen und nicht zu unterdrücken.
    Die Angst jemanden den man besonders liebt zu verlieren, kommt meistens dann, wenn man die Liebe zum anderen zugelassen hat und den Wert dieses Menschen und dieser Verbindung erkennt . So ist es meistens. Immer wenn es (zu) schön wird, stellen wir fest, das das wir dieses Gefühl und den Mensch...
  • Blog: Die Liebe - 10.04.2016

    Liebe geben ist nicht schwer - sie zuzulassen aber sehr!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal darum, das es meistens leichter ist Liebe zu geben, als sie anzunehmen und wirklich zuzulassen. Haben wir jemanden gerne, fällt es uns leicht zu geben. Der Unterschied wird klar, wenn jemand uns zum Beispiel um Hilfe bittet, den wir nicht so gern haben. Allerdings ist es schwieriger von jemanden etwas anzunehmen, den wir gerne haben, aus vielerlei Gründen. Der Unterschied hierzu wird klar, wenn wir zum Beispiel von jemandem etwas geschenkt bekommen, den wir nicht so sehr mögen. Hat man eigentlich immer angenommen, dass es eigentlich schwieriger ist, Liebe oder andere Formen der Wertschätzung zu zeigen, ist doch aber viel schwerer, sie entgegenzunehmen. Wieso ist das eigentlich so? Was passiert mit uns, wenn wir sie annehmen? Und was passiert, wenn wir sie geben?
    Das Geben ist leicht; das Geben überflüssig zu machen, ist viel schwerer. Henry Ford Nun, als erstes muss man erwähnen, dass es Unterschied gibt, zwischen Gefühl zeigen und es wirklich zu fühlen und die sich daraus ergebenden Taten...
  • Blog: Die Liebe - 30.03.2016

    Verliebt ins Verliebtsein.... - Das wohl schönste Gefühl, dass es gibt!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal um das wunderschöne Gefühl des Verliebtseins. Liebe ist wohl das schönste was es gibt. Jetzt, wo man den Frühling bereits riechen kann, fliegen die Schmetterlinge durch die Luft und unsere Laune hebt sich mit jedem Sonnenstrahl. Wir können es riechen, fühlen und ab Zeitumstellung noch deutlicher feststellen - die schönsten Jahreszeiten sind nun am Start! Wir alle kennen dieses Gefühl der Vorfreude auf alles was die neuen Temperaturen mit sich bringen!
    Der Verliebtheitsrausch ist die Geistesstörung, die uns dem Wahnsinn der Normalität enthebt. Manfred Poisel Beim Verliebt sein fühlt sich alles frisch und neu an. Es ist wie ein Neuanfang für alles. Das alte kalte grau ist weg und ...
  • Blog: Die Liebe - 18.03.2016

    So wie man eine Beziehung beginnt , so endet sie auch! - Warum Hemmschwellen nur ein mal übertreten werden!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es heute um Beziehungsmuster. Viel mehr darum, wie wir Beziehungen beginnen und beenden. Es gibt vielerlei Muster unseres Verhaltens innerhalb einer Beziehung. Die Art wie wir streiten, wie wir unseren Partner auf die Palme bringen, wie wir Liebe zeigen und wie wir entgegengebrachter Liebe umgehen. Was ist aber mit den Mustern wie wir Beziehungen beginnen und beenden, sind wir dort auch Wiederholungstäter? Sollte das nicht individuell und jedes mal anders sein, je nach Gefühl und Ernsthaftigkeit der jeweiligen Verbindung? Sind wir der Typ, der noch mit unseren Ex-Partnern befreundet sein kann oder ist ein Kontaktabbruch notwendig um abzuschließen? Viele waren nie wirklich Single, weil sie von einer Beziehung in die nächste geraten (wollen). Aber ist das nicht Betrug? Wenn man einmal ein Muster wiederholt hat, sind die Hemmschwellen leider überschritten und wir werden auch wieder den gleichen uns altbekannten Schritt gehen. Doch warum können wir so schwer aus unserer Haut und wie durchbrechen wir diese Muster?
    Eine Beziehung, die mit Forderungen und Erwartungen verbunden ist, verbindet nur notdürftig. Ernst Ferstl Nun als Erstes muss man wohl die Leute ausklammern, die in der Lage sind, sich respektvoll und auf erwachsene Art und Weise zu tre...
  • Blog: Die Liebe - 27.02.2016

    Was (m)einen Traummann ausmacht! - Und warum Humor ist die halbe Miete ist...

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen geht es heute um meine persönliche Vorstellung von einem Traummann. In den letzten Tagen habe ich mich viel mit verschiedenen Menschen ausgetauscht, was das Thema Traumpartner betrifft. Die Meinungen gehen extrem auseinander. Haben die einen ihren Traumpartner, der so überhaupt nicht ihren ursprünglichen Vorstellungen entspricht, aber hervorragend harmoniert, so sind die, die wählerisch geblieben sind, nur auf Grund ihren Ansprüchen, mit ihrem Partner rundum glücklich. HHHhhmmm.. Was ist also richtig? Alles auf sich zukommen zulassen oder gerade aufgrund aller Erfahrungen auf seinen Ansprüchen zu beharren und diese als Maßstab für den Traummann zu setzen?
    Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. Hermann Hesse Ich habe mir dazu besonders viel Gedanken gemacht, geht es auch besonders um die Baustelle Traummann von mir ganz persönlich. Im Prinzip ist es ja gar nicht so einfa...
  • Blog: Die Liebe - 22.02.2016

    Ready für eine neue Liebe! - Ab wann ist man wieder beziehungsfähig?

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es heute um das Gefühl, sich bereit zu fühlen, eine neue Liebe zu (er)leben. Am Anfang des Single - Daseins ist es das schönste überhaupt mit sich allein zu sein und auf nichts und niemanden als sich selbst zu achten! Man schläft in der Mitte seines Bettes, keiner schnarcht uns wach und wir bestimmen das Fernsehprogramm, jeden Tag. Knalla! Die Pizza wird nicht geteilt und wenn du doch noch weiterziehen möchtest, musst du nicht erst um Erlaubnis fragen oder dich sogar schuldig fühlen. Hat man die ersten Valentinstage erfolgreich und ohne Suizidversuche hinter sich gebracht, vielleicht sogar genossen, erinnert man sich dann doch irgendwann an das Gefühl der Zweisamkeit zurück. Die alten Wunden sind geleckt, die Narben nur noch eine Erinnerung und der Wunsch seine Liebe auszuleben wird so groß, dass man bereits jetzt grundlos aufgeregt ist.
    Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten. Bertolt Brecht Es ist schon ein kleiner Widerspruch an sich. Sind wir in einer Beziehung, sehnen wir uns regelmäßig danach, auch mal wieder allein zu sein, sind wir Single, wünschen...
  • Blog: Die Liebe - 10.02.2016

    Zu jung für sie? - Was ist die Grenze für einen jüngeren Mann an ihrer Seite?

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen geht es diesmal um die Altersgrenze des jüngeren Typen an ihrer Seite. Ist es doch meistens so, dass der Mann etwas älter ist, wird doch immer wieder darüber diskutiert, wenn sich eine Frau einen jüngeren angelt. Dann ist ganz schnell mal von Toy boys die Rede und wird erst spät als ernsthafte Beziehung angesehen. Doch warum gilt auch hier mal wieder nicht gleiches Recht für alle? Ist es sogar schon eine Faustregel, dass er sie für eine jüngere ersetzt, denkt man, für sie ginge es nur um Sex, wenn er um einiges jünger ist. Doch warum entdecken die meisten Frauen erst im zunehmenden Alter ihre Vorliebe für die nächste Generation? Wo ist die (unsichtbare) Grenze des Altersunterschieds und ab wann steht sie nicht mehr auf George Clooney, sondern Channing Tatum?
    Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. Coco Chanel [doreen_musik_berlin_2]Meistens ist es ja so, dass Männer mit jedem Jahr attraktiver und durch Erfahrung ruhiger und selbstsicherer wirken. Er hat sich die Hörner a...
  • Blog: Die Liebe - 07.02.2016

    Alte Liebe rostet nicht - ein zweiter Versuch? - Warum man nicht vergessen sollte, weshalb man sich beim ersten Mal getrennt hat!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal um den allseits bekannten zweiten Versuch. Man verliebt sich wieder ineinander oder hat niemals aufgehört den anderen zu lieben und will den Ex Partner zurück! Meistens liegen zwischen der ersten Trennung und dem zweiten Versuch nur wenige Wochen, manchmal sind es sogar nur Tage, bis man beschließt in die zweite Runde zu gehen. Doch was ist es genau, was uns dazu bringt, den anderen zurück zu wollen? Ist es tatsächlich die Sehnsucht? Ist es die späte Einsicht, den größten Anteil der Schwierigkeiten, die zum Bruch geführt haben, selbst verantwortet zu haben? Ist es vielleicht aus einem Schuld- bzw. Mitgefühl heraus, den anderen zurückzunehmen? Oder haben wir uns so sehr an den Partner gewöhnt und gehen den bequemen Weg zurück, weil wir nicht allein sein wollen? Vielleicht sind wir auch nur an dem Gedanken erstickt, den oder die Ex an der Seite eines neuen Partners zu sehen und das Ego spricht sehnt sich nach der Reunion?
    Es kommt natürlich hauptsächlich auf den Trennungsgrund an ob, wie und warum man wieder zueinander findet. Die Basis für einen zweiten Versuch sind auf jeden Fall Reue, Einsicht, Vergebung, Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht. Ob die Liebe oder das Ego der Treibstoff für diese Inte...
  • Blog: Die Liebe - 24.01.2016

    Liebe ist der Moment - Warum der Schmerz des Verlustes es wert ist zu leiden!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es heute um darum, zu wissen, dass es sich immer lohnt sich zu öffnen. Egal wie lange oder wie intensiv man ein Glücksgefühl erleben darf, es passiert ja trotzdem nur, wenn man weiterhin offen ist und an die große Liebe glaubt. Jede einzelne Enttäuschung sorgt dafür das wir uns verschließen, misstrauischer werden und mit jeder beendeten Beziehung abgestumpfter werden. Doch es gibt auch Menschen, die niemals aufhören an die Liebe zu glauben und sich jedes einzelne Mal öffnen und verletzbar machen. Das ist nämlich auch der einzige Weg um überhaupt das Gefühl von aufrichtiger und tiefer Lieber zu spüren. Ja, der andere Pol der Liebe ist Verletzbarkeit und Schmerz. Allerdings ist jeder Moment, der Liebe erfährt, es absolut wert, den Schmerz auszuhalten und zu erfahren.
    Gebrannte Kinder fürchten das Feuer oder vernarren sich darein. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach Ich rede selten aus meiner Perspektive. Meistens ist es allgemein umschrieben. An der Stelle möchte ich von meinen eigenen Erfahrung...
  • Blog: Die Liebe - 21.01.2016

    Eifersucht : unbegründet oder berechtigt? - Und warum wir meistens auf unser Gefühl verlassen können!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen geht es diesmal darum, ob wir dem Gefühl der Eifersucht trauen können oder ob es einfach nur die Verlustangst ist, die uns verunsichert. Woher kommt eigentlich Eifersucht? Wie zeigt sie sich und was passiert mit uns, wenn wir sie verspüren? Wie sehr können wir diesem Gefühl trauen und wo fängt sie an - ist das Gefühl oder der Gedanke zuerst da? Wann übertreiben wir und ab wann wird es sogar krankhaft? Wie gehen wir damit um, wenn wir selbst der Eifersucht des Partners ausgesetzt sind? Wünschen wir uns manchmal auch, das der Partner eifersüchtig ist, weil wir uns zu wenig begehrt fühlen? Ist Eifersucht wirklich nur das Ergebnis eines schwachen Egos und sucht mit Eifer nach Leid um emotionale Offenheit zu provozieren?
    Die Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft. Franz Grillparzer Zunächst glaube ich das man seinem Gefühl in der Regel immer trauen kann. Allerdings entsteht manchmal nur durch ein Gefühl ein bestimmter Ge...
  • Blog: Die Liebe - 14.01.2016

    Vergleichen des neuen Partners mit dem Ex! - Warum wir einem falschen Ideal hinterher rennen!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen, geht es diesmal darum, einem Ideal hinterherzurennen, das überhaupt nicht realistisch ist und meistens auch das falsche. Wir alle kennen das. Wir verlieben uns, wir trennen uns, wir verlieben uns neu und vergleichen den neuen Partner mit der vergangenen Liebe. Während wir am Anfang noch unseren Gefühlen den Vortritt lassen, kommen schon nach wenigen Tagen oder Wochen die ersten Gedanken dazu, die allmählich den Platz der Gefühle ersetzen. Warum reagiert er so? Er ist ja viel unsensibler als mein Ex! Warum kann sie nicht genauso cool damit umgehen, wie meine Ex, die Zicke?
    Die Leute sagten mir schon, ich führte mich wie Brando auf, bevor ich überhaupt wusste, wer Brando war. Mich stört der Vergleich nicht - aber ich fühle mich dadurch auch nicht geschmeichelt. James Dean Und schon geht sie los, die Reise durch die Verga...
  • Blog: Die Liebe - 07.01.2016

    Nur Beziehungen bestehen aus Zweien, nicht die Liebe. - Wenn man heimlich liebt!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen mit wundervollen Menschen, die mich inspiriert haben, diesen Artikel zu schreiben, frage ich mich heute wie man damit umgeht, jemanden heimlich zu lieben. Wenn es also einseitig ist, weil der andere entweder nichts davon weiß, dass er geliebt wird, er sich getrennt hat weil er eben nicht (mehr) so empfindet oder einfach jemand anderen liebt. Wie lebt man damit, wenn man zum Beispiel in jemandem aus dem Freundeskreis verliebt ist und man sich dauernd sieht? Ist es möglich damit umzugehen ohne traurig oder verletzt zu sein? Was braucht es, dass man loslässt und weiterzieht? Ein neuer Partner oder ein Satz, der einem jegliche Hoffnung nimmt? Die einseitige Liebe ist wohl die undankbarste, doch aber eigentlich die ehrlichste und bedingungsloseste - sie bekommt ja nichts zurück.
    Es gibt immer einen Besiegten in der Liebe; den der mehr liebt. Franz Blei Ich glaube persönlich, dass es wichtig ist erst einmal ehrlich zu sich selbst zu sein. Wer liebt denn eigentlich? Gerade einer einseitigen Trennung ist es ja m...
  • Blog: Die Liebe - 03.12.2015

    Wenn es so sehr weh tut, dass du denkst das du ein bisschen stirbst… - Liebeskummer - Was nun?

    Aus aktuellem Anlass und vielen Gedanken zu diesem Thema, frage ich mich heute nach einem Heilmittel für dieses Gefühl, was wohl jeder schon einmal empfunden hat. Der eine mehr, der andere weniger, manch einer öfter, der andere intensiv bis leidend oder am Boden kriechend bis ohnmächtig werdend (mir würden dazu tatsächlich noch mehr Bilder einfallen…) - aber jeder kennt den Schmerz des Liebeskummers. Wenn eine Beziehung zu Ende geht und man sich im Guten trennt, weil man sich nicht mehr liebt und die gemeinsame Geschichte erzählt ist, dann ist das in das wohl die bestmögliche Erfahrung, die man mit den sich daraus ergebenen Liebeskummer haben kann, falls die Bezeichnung dann überhaupt noch passt. Ich hatte bereits in „5 Arten der Trennung“ einen Artikel darüber geschrieben. Meistens ist es aber nicht so. Was, wenn man sich gar nicht trennen möchte? Was, wenn man den geliebten Menschen nicht verlieren will? Was, wenn man nicht aufhören will zu lieben, man aber quasi dazu aufgefordert wird? Was, wenn man jemanden liebt und man nicht zurückgeliebt wird? Was, wenn sich zwei Menschen lieben und trotzdem (aus tragischen) Gründen nicht zusammen sein können? Was, wenn dieses Gefühl so lange anhält bis man denkt daran zu ersticken? Was passiert mit uns, wenn wir so etwas durchleben müssen? Und gibt es einen einfachen Weg mit diesen Schmerzen umzugehen?
    Die Sonne liebkost die Erde, die Strahlen des Mondes streicheln das Meer. Aber was bedeutet das alles, wenn Du mich nicht küßt. Mary Wollstonecraft Shelley Zugegeben, ohne sich selbst wieder diese Gefühlslage zu bringen und sich daran zu er...
  • Blog: Die Liebe - 22.11.2015

    Zu früh oder zu spät - Warum „Ich liebe dich“ alles zerstört wenn man es zum falschen Zeitpunkt sagt!

    Aus aktuellem Anlass und vielen Gesprächen mit meinen Lieblingsmenschen, geht es heute um das Timing für die magischen Worte „Ich liebe dich“ . Wann ist der richtige Zeitpunkt für die magischen drei Worte? Gibt es überhaupt einen? Ist es nicht immer individuell zu betrachten oder gibt es Grenzen und ungeschriebene Gesetze, die für alle gelten? Es soll ja Paare geben, die die Liebe auf den ersten Blick erfahren haben, sofort zusammenziehen, nach drei Monaten heiraten und nach dem vierten gemeinsamen Kind immer noch glücklich sind. Genauso gibt es andersrum Paare, die sich sehr viel Zeit gelassen haben und aufgrund dessen eine starke Liebe gewachsen ist, die nur deshalb so stark sein konnte. Ähnlich wie ein Baum, der erst seine Wurzeln gräbt ganz für sich und ohne das man es sieht, erst nach langer Zeit weiß man um die Stärke und kann sich auf die Äste verlassen, die die (Liebes-) Blätter tragen.
    Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, wo wir lieben. Wilhelm Busch Es stimmt, dass der Moment wenn er man sich das erste Mal die Liebe zueinander offenbart, der wohl unvergessenste und wertvollste ist, bis zur Hochzeit oder G...
  • Blog: Die Liebe - 19.11.2015

    Warum jetzt die Angst nicht siegen darf - Und Liebe immer die Lösung ist!

    Aus aktuellem Anlass und zahlreichen Gesprächen mit vielen Menschen, geht es heute darum, dass wir die Angst, die durch die derzeitigen Nachrichten entstanden sind, nicht an uns ranlassen sollten. Das ist leichter gesagt als getan, wenn man betrachtet, wie nah wir dem Terror und Krieg sind und es wahrscheinlich nicht bei diesen Anschlägen bleiben wird. Unsere Nationalelf flieht. Die Merkel auch. Helge lacht dem Terror ins Gesicht und ist damit nicht nur für mich ein Vorbild, wie man mit diesen Ängsten und Sorgen darum umgehen sollte. Ich möchte gar nicht zu politisch werden, denn das würde den Rahmen sprengen. Außerdem gibt es Themen, die ich prinzipiell vermeide zu diskutieren: Politik, Religion, den Lieblingsfußballverein und den persönlichen Musikgeschmack. Jeder hat das Recht auf seine Meinung. Naja, bis auf Nazis und Rassisten (sorry, aber diese Menschen klammere ich auf Grund von Dummheit aus der öffentlichen Meinungsvertretung aus).
    Die Gier ist der Motor der Menschheit, die Angst der Treibstoff. Martin Wenisch Ich denke, wenn wir uns jetzt verstecken und diese Ängste in uns siegen lassen, haben diese Menschen geschafft, was sie wollten. Sicher ist es schwierig dara...
  • Blog: Die Liebe - 03.10.2015

    Was seid wir beide denn nun? - Warum manche Verbindungen keine Überschrift brauchen!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen geht es heute darum, dass es auch zwischenmenschliche Beziehungen gibt, für die es gar keine Bezeichnung gibt. Das es so etwas öfter geben würde, würden wir nicht immer dazu neigen alles benennen zu wollen und allem zu misstrauen was wir nicht kennen, halte ich für sehr wahrscheinlich. Aber gerade am Anfang einer Affäre, die sich dann später zu einer ernsthaften Beziehung entwickelt oder einer tiefgründigen Freundschaft in der man sich auf einmal zueinander hingezogen fühlt, gibt es keine treffende Bezeichnung, die beschreibt was da vor sich geht. Was ist man? Was hat man? Wo führt das hin? Kann das überhaupt zu etwas führen? Was ist, wenn man sich erst wirklich gut versteht, nachdem man sich getrennt hat? Was ist man, wenn man Single ist, aber jemanden anderen liebt und viel Zeit mit ihm verbringt? Und ist es überhaupt wichtig alles zu benennen? Gerade bei dem Beispiel für ein viel entspannteres und besseres Verhältnis nach einer Trennung, ist es da nicht vielleicht sogar besser, komplett auf eine Überschrift zu verzichten, um den Druck der einst in der Beziehung herrschte, zu vermeiden? Fragen über Fragen.. Vielleicht ist es auch gar nicht so kompliziert eine Antwort zu finden….
    Ganz am Anfang steht das Gefühl, nicht die Erwartung. Wir lernen jemanden kennen und genießen den Moment. Wir denken nicht an Morgen oder Konsequenzen sondern sind im Moment, im Hier&Jetzt. Die Realität kommt eh viel zu früh. Irgendwann kommt der Moment, an dem man sich fragt,...
  • Blog: Die Liebe - 27.09.2015

    Alles auf Anfang und wieder Single! - Von Gewohnheit ins Allein sein von jetzt auf gleich!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gedanken zum Thema Trennung und Neuanfang, schreibe ich heute über die emotionale Berg -und Talfahrt des Neuanfangs. Erst kommt die Liebe, dann kommt die Beziehung und dann der Punkt an dem man feststellt, dass man nicht zusammenpasst und eine Trennung unmittelbar bevorsteht. Ich hatte in meinem letzten Artikel ausführlich darüber geschrieben. Damit ist es aber natürlich nicht getan. Hat man sich erst einmal getrennt, kommt da der erste Tag danach. Dann ist da die erste Woche und die ersten Gedanken und Zweifel tauchen auf. Hat man die richtige Entscheidung getroffen? Vielleicht hätte ich mehr tun können um diese Beziehung zu retten? Halte ich diese Sehnsucht nach dem Ex-Partner überhaupt aus? Wie wird das jetzt sein, wieder allein? Oder ist tatsächlich einfach nur die Angst vorm Allein-Sein, die einen überhaupt an seiner Entscheidung zweifeln lassen? Oder kann es sein, wie es oft der Fall ist, das man erst zu schätzen weiß, was man an dem anderen hatte, wenn er nicht mehr da ist. Wie hakt man eigentlich eine Beziehung ab und ab wann verstaut Bilder und Erinnerungen? Sollte man sich direkt ablenken und in das Single -Leben stürzen oder sich seiner Trauer um die gemeinsame, gescheiterte Beziehung hingeben?
    Der Mensch sieht oft nur zu spät ein, wie sehr er geliebt wurde, wie vergeßlich und undankbar er war und wie groß das verkannte Herz. Jean Paul Viele kennen dieses Gefühl einer Trennung. Am ersten Morgen steht man auf und da wo sonst n...
  • Blog: Die Liebe - 23.09.2015

    Wenn alles gesagt ist und man weiß: es ist vorbei - Von der bitteren Erkenntnis bis zur Trennung!

    Aus aktuellem Anlass und intensiven Gesprächen mit meinen engsten und liebsten Menschen, geht es heute um das bittere Gefühl wenn du feststellst, das du dich von deinem Partner trennen willst und wirst. Der Moment wo man merkt, dass es nicht der Mensch ist mit dem du eine Familie gründen wirst und ganz bald allein sein wirst. Bitter, vor allem wenn es keine Trennung ist wo es um fehlende Liebe, Seitensprünge oder ähnliches geht. Wenn man feststellt das man einfach nicht zusammenpasst aber sich genau das wünscht, das ist hart. Das schließt einen längeren Verarbeitungsprozess mit ein. Nicht selten versuchen die Gescheiterten einen zweiten manchmal auch weiteren Anlauf um der Liebe willen. Es ist aber auch unfair. Warum passiert das, wenn das Gefühl doch stimmt? Wie viel kann und will man ertragen um die Momente des gemeinsamen Glücks aufzuwiegen? Lohnt es sich auf Kosten der eigenen unterdrückten Persönlichkeit mit der Liebe seines Herzens zusammen zubleiben? Woran merkt man eigentlich das man nicht zusammen passt? Und vor allem, wenn man sich mag und nur in einer Beziehung nicht gemeinsam funktioniert, ist es möglich sich als Freunde in seinem Leben zu behalten?
    Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast. George Bernard Shaw Es ist das Gefühl, wenn sich dein Magen zusammenzieht und dir warm wird. Dann w...
  • Blog: Die Liebe - 17.09.2015

    Ego zu groß – Weil Liebe zu klein? – Wenn Bindungsangst und Egoismus die Beziehung in Frage stellen.

    Aus aktuellem Anlass, zahlreichen Gesprächen und vielen Gedanken, möchte ich heute wissen, was es mit dem Ego auf sich hat. Insbesondere das männliche Ego mit all seinen ausgeprägten Möglichkeiten, die Größe dessen darzustellen und zu verteidigen. Sagt man das so? Es kommt mir meistens so vor als würde der Mann seine unsichtbare eigens selbstdefinierte, größenwahnsinnige und meist unrealistische und dazu überhaupt unnötige Ego - Burg verteidigen. Auf das Bild gehe ich später etwas näher ein. (Bevor sich jetzt so einige Männer aufregen, (obwohl sie sich vielleicht insgeheim doch in diesem Artikel wiederfinden) nein, ich rede nicht von ALLEN Männern! Ich rede von der Mehrheit. Punkt. )
    Aber wie kommt das? Warum kämpfen wir Frauen gerade in einer Beziehung angekommen immer wieder darum, dass er sein Ego endlich zurückstellt und sie zu Ihrer Priorität macht? Warum gehen Männer immer zehn Schritte vor und vierzig zurück? Weil es dann zu ernst wird? Wieso stehen sie letzten Ende...
  • Blog: Die Liebe - 10.09.2015

    Wo fängt Fremdgehen eigentlich an? - Und ist es immer das Beste dem Partner den Seitensprung zu beichten?

    Aus aktuellem Anlass und einigen intensiven Gesprächen, frage ich mich wo Fremdgehen eigentlich anfängt. Gibt es dort offensichtliche Grenzen, die für jeden gelten oder sind die individuell? Fängt Fremdgehen tatsächlich schon im Kopf an? Wenn es dann passiert ist, sage ich meinem Partner? Gibt es auch Seitensprünge, die man verzeihen kann? Was ist wenn aus einem Seitensprung eine Affäre wird und man sich im schlimmsten Fall in einen weiteren Menschen verliebt hat? Fragen über Fragen und in diesem Fall zu wenig Antworten, die ich dazu finden konnte. Schwieriges Thema. Egal wie lange man zusammen ist, Untreue ist wohl eines der größten Zerstörer einer Beziehung. Mal abgesehen das man körperliche Intimität mit einer dritten Person geteilt hat und damit den anderen so oder so mit beschmutzt hat, ist es wohl der Vertrauensbruch, den man nur selten wieder komplett heilen kann. Kann man sowas überhaupt verzeihen? Kann man überhaupt wieder vertrauen?
    Wer Treue bewahrt, kennt nur die triviale Seite der Liebe. Nur der Treulosen kennt die Tragödien der Liebe. Oscar Wilde Ich glaube als erstes muss man für sich festlegen wo die persönlichen Grenzen sind. Wo fängt Fremdgehen bei un...
  • Blog: Die Liebe - 20.08.2015

    Herz gegen Verstand - Die Angst die Beziehung zu beenden!

    Aus aktuellem Anlass und vielen Gesprächen mit meinen Lieblingsmenschen, geht es in meinem neuen Artikel um die Angst sich zu trennen und alle sich daraus ergebenen Konsequenzen zu ziehen. Jede Beziehung ist unvergleichlich auch wenn wir ja immer dazu neigen unsere aktuellen Partner mit den vorangegangen zu vergleichen. Aber wir sind ja alle verschieden, denken und empfinden anders, dazu kommt auch noch das Alter. Wir führen Beziehungen mit 18 Jahren anders als mit 28. Wir haben durch unsere Erfahrungen vor allem eins gelernt : Du kannst keinen Menschen ändern! Und wozu auch? Du willst umgekehrt ja auch nicht das dein Partner das von dir fordert. Du willst für den Menschen geliebt und wertgeschätzt werden, der du bist. Wenn man sich liebt, ist das auch meistens nicht der Trennungsgrund. Naja, meistens.
    Es gibt ja die verschiedensten Beweggründe sich zu trennen. Ich hatte darüber bereits einen Artikel geschrieben in „5 Arten sich zu trennen“. Was aber wenn dein Herz ja sagt, aber dein Verstand nein? Oder umgekehrt? Was, wenn man sich weder sicher ist, sich zu trennen n...
  • Blog: Die Liebe - 30.07.2015

    Bedingungslos und rein - Der Moment in dem man merkt, dass man aufrichtig liebt.

    Aus aktuellem Anlass und Gesprächen mit lieben Menschen, will ich heute über den Moment reden, der wohl einer der schönsten und seltensten ist. Der Moment an dem du feststellst, das du jemanden aufrichtig liebst und ihn vor allem Bösen beschützen möchtest das ihm angetan werden könnte. Diese bedingungslose Liebe, die nichts verlangt und nur geben will. Großartig. “Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig.” (Gina Kaus)
    Ja, da ist dieser Moment nach dem du verliebt bist.. Und du siehst diesen Menschen mit anderen Augen, willst ihn auffressen und könntest 24 Stunden mit ihm verbringen… Sex ist in den ersten Wochen am aufregendsten und die Momente, die ihr habt sind für dich das Highlight...
  • Blog: Die Liebe - 24.07.2015

    Sei verrückt wenn die Schmetterlinge fliegen - Und wenn du zweifelst ist die Antwort Nein!

    Aus aktuellem Anlass und geballter Energie, die ich diese Tage in mir spüre, befasse ich mich heute mit ein wenig absoluteren Aussagen. Wenn du zweifelst, ist die Antwort immer nein. Wenn du dich fragst ob etwas richtig ist, wird es unwahrscheinlich richtig sein, sonst würdest du dir diese Frage nicht stellen. Und dann gibt es diesen Moment wo du feststellst, das du die Antwort in dir trägst und sie sich nun erkenntlich zeigt…Dann weißt du was zutun ist. Das Leben ist zu kurz um zu hoffen, vermuten oder zu spekulieren. Ich meine damit nicht die subjektiven Grauzonen, Kompromisse oder allgemeines Entgegenkommen. Ich rede von deinem Selbstvertrauen, dem Vertrauen auf deine Gedanken und Gefühle, deinen Instinkt. Jeder trägt es in sich und zweifelt trotzdem immer wieder dran. Wieso? Genau dazu ist es doch da!? Lass dich nicht gehen, geh selbst! Magda Bentrup
    Ich glaube derzeit stehen die Sterne in meinem Bekanntenkreis aber auch bei mir echt steil. In jeglichen Bereichen stehen gerade so viele neue Beziehungen, Situationen, Herausforderungen oder Abenteuer an und ich stelle fest, welche neuen Ansichten ich dazu habe. Ich g...
  • Blog: Die Liebe - 14.04.2015

    Lieben - Sich fallen lassen ohne sich zu verlieren!

    Es ist wieder soweit… Der Frühling ist da. Die ersten Blüten sprießen schon und mit ihnen liegt auch ein anderer Duft in der Luft, der unsere Hormone kitzelt. Ich freue mich jedes Mal wieder darauf… Das wohl einzig Schöne, neben dem unbeständigen Wetter und Pollenflügen. Aus aktuellem Anlass und mal wieder einigen deepen Gesprächen mit meinen Liebsten, dreht sich mein neuer Artikel rund ums Verlieben. Lieben. Liebe. Hmmmm.....
    Ich finde es jedes Mal faszinierend wie unterschiedlich die Menschen mit der Liebe, Beziehungen und Verliebtsein umgehen. Da gibt es zum einen die Pärchen, die sich finden und jede freie Sekunde miteinander verbringen und dabei alles andere umgehend auf der Strecke lassen u...
  • Blog: Die Liebe - 03.02.2015

    Valentinstag - warum ein Geschenk sinnvoll ist und der Single gar nicht traurig sein muss!

    Ihr lieben... Es ist bald wieder soweit und der Valentinstag will und muss zelebriert werden. Die Männer haben den 14. Februar schon vor Jahren als schlimmste Beziehungsprobe abgetan, weil sie hier öfter scheitern als zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Hier will SIE sehen, was sie IHM bedeutet. Hach, wie anstrengend Jungs, oder? Na ja... Auf der anderen Seite habt ihr genau ein Jahr Zeit euch genau und super darauf vorzubereiten, sie (wenigstens) Heute zur glücklichsten Frau der Welt zu machen.
    Mal ehrlich, es ist nicht mal schwer! Sie will Blumen, Dinner, Romantik, Sex und ein Geschenk, über das sie sich freut, aber nieeeee damit gerechnet hätte. Easy! Welche Sachen hat sie vor sich zu kaufen und war bisher immer zu geizig mit sich selbst? Jaaaaa, Attacke! Aber nicht vergessen...
  • Blog: Die Liebe - 30.01.2015

    Ein mal die Dritte sein - vom betrügen oder betrogen werden...

    Aus aktuellem Anlass, in einem Fall in meinem engsten Freundeskreis, grübel´ ich heute über die Frage, wie es sich anfühlt, eben nicht die Betrogene zu sein, sondern die, mit der Er seine Freundin hintergeht. Wie fühlt sich das an? Was geht in Ihr vor? Sicherlich ist das für die meisten ein Tabuthema, da ja offiziell keiner den anderen betrügt und schon gar nicht damit hausieren geht, sollte es ihm doch aus Versehen passiert sein (wenn dann gibt es natürlich auch einen guten Grund und im besten Falle, ist der Partner selber schuld).
    Ich für meinen Teil, darf sagen, dass ich bisher auch "nur" die Betrogene war. Wenn so etwas ans Tageslicht kommt (die die das auch schon erlebt haben, wissen das ich jetzt eigentlich noch untertreibe), ist es auf jeden Fall ein höllisch stechender Schmerz, der einem den Boden unter den ...
  • Blog: Die Liebe - 12.12.2014

    Wenn die Ansprüche steigen und der Traumpartner immer mehr zur Illusion wird!

    Diese eine Liebe, die vorgibt, wie man den Rest seines Lebens mit Partnerschaften umgeht. Wahrscheinlich jeder hat diese eine erste große Liebe, früher oder später. Meist ist es wirklich die erste ernsthafte Beziehung, deren Ausgang prägend für den weiteren Umgang mit Liebe und Beziehungen verantwortlich ist. In meinem Artikel 5 Arten der Trennung, zähle ich ein paar mögliche Enden der großen Liebe auf. Wenn wir uns das erste mal öffnen, uns nackig machen und einem Menschen unser Vertrauen schenken, dann gehen wir noch nicht davon aus, dass genau das, uns noch mehr leiden lassen kann. Lebt man sich einfach auseinander oder trennt sich im Guten, wird man sich auch dem nächsten Partner einfach öffnen und vertrauen können. War die erste große Liebe aber mit dramatischem Ende eine emotionale und persönliche Herausforderung, wird es schwer, den neuen Freund nicht mit dem alten zu vergleichen, aus Angst das uns der gleiche Schmerz noch mal die Beine bricht.
    Die erste Liebe ist ein Versprechen, das andere halten werden. Senta Berger Also was macht man? Sich jedes mal aufs Neue öffnen und den gleichen Schlag riskieren? Oder ist es sogar schlauer sich zu schützen und etwas r...
  • Blog: Die Liebe - 23.11.2014

    Liebe - sie ist kostenlos und ist alles was wir brauchen! - Auch ohne Partner Liebe spüren!

    Ich hatte in der letzten Woche mehrere ausgiebige Kaffee-Gespräche mit ganz tollen Freundinnen von mir. Ich habe jeweils mehrere Stunden mit ihnen über Sehnsüchte und das Leben als Single gesprochen. Dabei ist mir aufgefallen, wie unterschiedlich Frauen sind. Ich dachte ehrlich gesagt selber immer, das Frauen alle unbedingt einen Mann an ihrer Seite wollen und traurig werden, wenn sie mit 30 noch immer nicht Mutter und sogar Single sind. Aber nach den Unterhaltungen mit meinen alleinstehenden Freundinnen, bin ich überrascht, über die Erwartungen bezüglich ihres Lebens und Männern. In Zeiten wo im TV Werbespots laufen, die Seitensprünge organisieren und Sex nicht unbedingt mehr etwa heiliges ist oder sich dafür lieben muss, haben sich ach die Ansichten geändert. Aber die große Liebe wird schon kommen... Tja, aber was wenn nicht?
    Ich persönlich genieße diese neue Zeit als Single sehr momentan. Ich ziehe in wenigen Tagen in meine neue Wohnung und richte im Kopf schon alles ein und schaue in welches Cafe ich mein neues "Büro" verlege (Ich schreibe gern, wenn Trubel um mich herum ist). Ahhhhh das ist alles so aufregend - ...